Klimaschutz beginnt mit Innovation in der Region

Einladung zum dritten Act4.Energy Forum in Wien

Als Partner des Innovationslabors act4.energy liegt uns der Klimaschutz am Herzen. Innovationen in der Region leisten einen besonderen Beitrag zum Klimaschutz. Projekte starten im Kleinen, in der regionalen Umgebung und tragen dann die Erkenntnisse in die Welt hinaus.

Am 13. November 2019 ab 9:00 im Architekturzentrum Wien findet das dritte act4.energy Forum statt. Interessierte können sich unter [email protected] zur Teilnahme anmelden.

Worum geht es?

Es geht darum einen Schritt zum Klimaschutz zu setzen und der immer bedrohlicher werdenden Klimaerwärmung zu begegnen.

Dazu sind drei Punkte wichtig:

1. Kommunen und Regionen, die bereit sind gemeinsam mit Wissenschaft, Wirtschaft, Bevölkerung und staatlicher Politik, Lösungen voranzutreiben. Zehn Gemeinden im Südburgenland haben sich dazu bereits entschlossen.

2. Ein idealer Mix von Forschung, Innovation kombiniert mit Unternehmen, die Praxisprojekte betreuen. Im Innovationslabor act4.energy ist das schon mit zehn strategischen Partnern realisiert.

3. Eine intelligente Verknüpfung von smarten und grünen Strom/Wärme/Mobilitäts-Technologien.  Lokale Energiegemeinschaften bauen sich daraus auf. Das wird im neuen Kompetenzzentrum Stegersbach sowie bei großen Pilot-Projekten umgesetzt

Programmpunkte:

Begrüßung

  • Es geht um uns Alle: Bisherige Resultate und neue Ziele der Initiative act4.energy
  • Ministerielle Visionen und Zielsetzungen BMVIT
  • Das neue Erneuerbare Energie AusbaugesetzWas die
  • Politik bewegt: KeyNotes von den SprecherInnen der Parlamentsparteien
  • Was es den Menschen bringt: Der Nutzen von Energy Communities für die Bevölkerung
  • Teamwork schafft Lösungen

Pause

  • Ein neues Kompetenzzentrum und neue Instrumente zum Aufbau von regionalen Energiesystemen
  • So läufts: der Einstieg bei act4.energy
  • Podiumsdiskussion: So kommen wir in die Zusammenarbeit und in die Verbreitung in den Bundesländern

Buffet und Networking

Das act4.energy – Strategieteam formt die Bausteine für ein digitales, erneuerbares Energiesystem:
Austrian Institute of Technology, BlueSky Energie GmbH, Fronius International GmbH, Kapsch BusinessCom AG, KIOTO Photovoltaics GmbH, Rabmer GreenTech GmbH, Siblik
Elektrik GmbH und Co. KG, Siemens Österreich AG, Groupe Renault, Vaillant Group, MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG

Hier finden Sie die offizielle Einladung zum Forum.

Das Innovationslabor act4.energy wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Programm Stadt der Zukunft gefördert.