Blog_kW_kWh

Kapazität / Leistung / Nennleistung

kWh / kW / kWp

Im Dschungel der Abkürzungen und Fachbegriffe erklären wir mit einfachen Beispielen die Bedeutung und Unterschiede einzelner Begriffe. In unserem ersten Teil geht es um kWh / kW / kWp also Kapazität, Leistung und Nennleistung der Photovoltaik.

kWh = Kapazität

Batteriespeicher werden in kWh (Kilowattstunden) bemessen. Damit wir die Kapazität des Speichers angegeben. Das ist das Gesamtvolumen an gespeicherter Energie.

Stellen Sie sich einen Wassertank vor. In unserem Vergleich entspricht das Fassungsvermögen des Tanks der Kapazität eines Batteriespeichers. GREENROCK Home Speichersysteme gibt es ab einer Kapazität von 5 kWh bis 30 kWh und GREENROCK Business Speicher sind von 30 kWh bis 270 kWh verfügbar.

StackAbbildung einer  Salzwasserbatterie mit 2,5 kWh.

kW = Leistung

Die Leistung wird in W (Watt) oder kW (Kilowatt = 1.000W) angegeben. Um bei oben genanntem Beispiel des Wassertanks zu bleiben, wird die Leistung mit einem Schlauch für Zu- oder Abfluss dargestellt. Je dicker der Schlauch, umso mehr Leistung können Sie aus dem Tank ziehen. Bei hoher Leistung wird der Tank schneller leer. Unsere GREENROCK Speicher bieten konstante Leistung über 5 Stunden. Sie sind dafür konzipiert, langfristige Versorgung über die Nachtstunden sicherzustellen. In kW wird ebenfalls die Leistung Ihrer Elektrogeräte angegeben. Eine Teig-Rührmaschine hat zum Beispiel eine Leistung von 1.000 W. Wenn Sie nun diese für eine volle Stunde betreiben, haben Sie eine kWh verbraucht.

 

kWp = Nennleistung der PV

In kWp (Kilowatt peak) wird die maximale Leistung der Photovoltaik-Anlage angegeben. Das bedeutet unter optimalen Bedingungen (Sonnenstand, keine Wolken, …) kann die PV-Anlage die genannte Leistung bringen. Die tatsächliche Energie (Wirkleistung) wird dann in kW gemessen. Meist ist die Wirkleistung etwas niedriger als die angegebene Nennleistung in kWp. Bei der Dimensionierung eines Stromspeichers wird die kWp Leistung der PV-Anlage und der Eigenverbrauch berücksichtigt. Wie viel Strom kann ich produzieren? Wie viel Strom wird direkt (sofort) verbraucht? Wie viel bleibt über und soll für die Nachtstunden gespeichert werden?

PV Paneele