Förderungen Österreich

In Österreich sind für 2021 verschiedene Förderungen für Stromspeicher möglich. Neben regionalen Programmen in den einzelnen Bundesländern oder Gemeinden stellen wir heute zwei Förderungen vor, die auch kombiniert werden können.

OeMAG Investitionsförderung für PV-Anlagen und Stromspeicher

Einreichung ab dem 16. Februar 2021 17:00 Uhr. Es wird nach dem „First Come – First Serve Prinzip“ vergeben.

36 Mio. Euro stehen zur Verfügung. Für Stromspeicher gelten folgende Kriterien:

  • Speicherprojekte Neu und Erweiterung bis zu 50 kWh. Größere Projekte sind möglich und werden bis 50 kWh gefördert.
  • Mindestgröße 0,5 kWh pro kWp installierte Engpassleistung
  • Höhe des Investitionszuschusses: 200 Euro/kWh beziehungsweise max. 30 % der Investitionskosten.

Hier der Link für mehr Informationen und den Regelungen für Photovoltaik. Ebenfalls teilen wir den Leitfaden wie der Förderantrag via Ticketsystem einzureichen ist.

Förderung Österreich

AWS Investitionsprämie

14 % Förderzuschuss für Investitionen in den Bereich Digitalisierung, Ökologisierung und Gesundheit. Die österreichische Bundesregierung unterstützt Investitionen von Unternehmen während der Corona-Krise. Unternehmen aller Branchen, dazu gehört auch die Landwirtschaft können einen Antrag stellen.

Neu wird eine Erleichterung zur „ersten Maßnahme“ sein. Der Gesetzesbeschluss dazu ist derzeit in Arbeit. Anträge auf Investitionsprämie müssen jedenfalls bis zum 28. Februar 2021 bei der AWS eingereicht werden. Die Frist für die erste Maßnahme wird auf 31. Mai 2021 verlängert. Hier mehr Informationen dazu.

Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist gestattet.

Hier ein Artikel, der den Aspekt Landwirtschaft und AWS Investitionsprämie beleuchtet.

 

Raus-aus-dem-Öl-Bonus

Ebenfalls gibt es auch für 2021 noch den „Raus-aus-dem-Öl-Bonus“. Wenn Sie Ihre alte Ölheizung jetzt durch erneuerbare Wärme oder Fernwärme tauschen gibt es eine Förderung. Mehr dazu unter Klimaaktiv.at des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie